Heilandskirche

 

 

 

< Dezember 2018 Januar 2019 Februar 2019 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Aufruf 2019

Als Christen tragen wir Verantwortung, unsere Zivilgesellschaft mit zu gestalten. Grundwerte unseres Zusammenlebens sind Toleranz, Respekt und Menschenwürde. Hass und Hetze, Rassismus und Gewalt lehnen wir ab, weil sie Ängste erzeugen und Frieden zerstören. Wir öffnen unsere Kirche für einen interkulturellen und interreligiösen Dialog. Wir wollen Menschen ermutigen, miteinander Zivilgesellschaft zu gestalten, in der alle ihren Platz finden. Christliche Botschaft heißt zuerst, sich einander zuzuwenden. Grenzen, Zäune und Mauern dienen der Abgrenzung und lösen die Probleme in unserem Land, in Europa und in der Welt nicht.

Der Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Leipzig-Lindenau-Plagwitz unterstützt deshalb die Initiative Aufruf 2019. #Aufruf2019

Portrait of a Ghost - Eine Szenische Installation

Mit "Portrait of a Ghost" wird die audio-visuelle Echokammer eines im Wandel begriffenen Selbstbildes menschlichen Lebens in die Heilandskirche installiert. Gemeinsam mit der Soundkünstlerin CFM widmen sich die Leipziger Theatermacher*innen Hecke/Rauter in einer szenischen Installation der Vorstellung einer körperlosen Welt, die sich von der Notwendigkeit physisch anwesender Körper verabschiedet hat. In einer begehbaren Landschaft aus Schutt, Staub, Nebel, Licht und manipulierten Live-Raumton-Aufnahmen berichten körperlose Stimmen von der Erblast und Utopie, der Lust- und Unlust, die mit der Erfahrung von Körperlichkeit einhergeht. Die Arbeit regt zur Reflexion des (eigenen) Verschwindens an und fragt nach dem Unbehagen, den Ängsten, Hoffnungen und Wünsche, die einen solchen Umbruch begleiten.
Hecke/Rauter realisieren seit 2013 interdisziplinäre Projekte zwischen Theater und Bildender Kunst; vielschichtige Textgefüge, Sound- oder Bildcollagen, die als Hybride aus Performance und Installation erlebbar werden. Die Bildende- und Soundkünstlerin Cornelia Friederike Müller schafft (Klang-)Bilder und Installationen, die gewohnte Sichtweisen, Begriffe und Zusammenhänge des gesellschaftlichen Lebens hinterfragen oder die Poesie des Alltäglichen aufspüren. Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Szenografen Franz Thöricht und der Bühnenplastikerin Cornelia Golz und wird unterstützt vom Festspielhaus Hellerau, dem Fonds Darstellende Künste, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Kulturamt der Stadt Leipzig sowie von der Evangelischen Landeskirche Sachsen.
Das Kartenkontingent ist auf 50 Tickets pro Veranstaltung beschränkt. Wir bitten daher um Kartenreservierungen per Mail an westpol-presse@gmx.de!

Ticket/Preise: 5€ (erm.), 8€ (reg.)

Premiere: 31.10.2019 / 20 Uhr
Aufführungen: 1., 2.11.2019 / 20 Uhr
Ort: Heilandskirche

Foto: Hecke/Rauter

"3. Geko Benefiz-Festival" in der Heilandskirche

Benefizfestival für das Stadtteilzentrum Heilandskirche in Leipzig / Plagwitz

Stadtteilzentrum Heilandskirche - dahinter steckt eine Idee: Wir wollen in der Heilandskirche in Plagwitz einen Freiraum schaffen - ein Ort, an dem alle Menschen aus der Nachbarschaft und darüber hinaus willkommen sind. Grundwerte unseres Zusammenlebens sind Toleranz, Respekt und Menschenwürde. Hass und Hetze, Rassismus und Gewalt lehnen wir ab, weil sie Ängste erzeugen und Frieden zerstören. Als Kirchgemeinden im Leipziger Südwesten arbeiten wir daran, dass in der unteren Etage der Heilandskirche bald ein neuer Ort der Begegnung, Kultur und Botschaft entsteht.

Beim Geko Festival am 26. Oktober 2019 wird eine feine Auswahl an Bands den Raum der Heilandskirche mit ihren Klängen ausfüllen. Wir wollen mit euch tanzen, der Musik lauschen und die besondere Atmosphäre des Kirchenraums genießen.
Line-up:

Psycho and SKA Funk'L
Einfach nur SKA? Die Erfurter wühlen die Genres kräftig auf
und bringen alles was Spaß macht mit einem Feuerwerk
auf die Bühne.
www.pasfl.de

Tee und Wein
Eine bunte Mischung aus Jazz-, Swing- und Skaelementen
schafft wie ein guter Tee oder Wein ein wohlig-warmes Gefühl
im Magen. Schwungvoll und charmant verleitet das Leipziger
Ensemble zum Tanzen und zu guter Laune.
www.soundcloud.com/tee-und-wein

David Jonathan
Popsongs mit Indie-Charme zaubert der Leipziger mit Gitarre,
Synthies, Loopstation und Mikrofon.
www.davidjonathanmusic.com

Karl die Große
Vielschichtiger, deutschsprachiger Pop, performt von
einer fantastischen Band. Ihre Lieder sind eigen, mit
Haltung vorgetragen und federleicht.
www.karldiegrosse.de

ZIN
Tanzbar-melancholische Elektrochansons, elegante Sounds
und verstörende Lyrics aus Leipzig.
www.zin-official.com

Datum: Sa. 26.10.19, Einlass: 18.00 Uhr/ Beginn: 19.00 Uhr, Ort: Heilandskirche

Konzert mit Irfan - Beyond Tour / Leipzig with: The Moon and the Nightspirit

 
Irfan
IRFAN's kaleidoskopischer Sound enthüllt einen ursprünglichen electro-akustischen World Fusion, der durch sakrale und Folk- Music-Traditionen des Balkans, Anatoliens, Persiens, des Mittleren Ostens, Nordafrikas und Indiens und ebenso durch das musikalische und spirituelle Erbe des Byzanz, des Mittelalterlichen Europas und des Alten Mittelmeers beeinflusst ist.
Die Integrität von IRFAN's sound trägt die Tiefen einer Audio- Archäologie in sich, die das verlorene prähistorische universelle musikalische Erbe in den Schichten der Zeit erforscht.
Der Bandname ist der Sufi-Terminologie entlehnt und bedeutet "Gnosis", "Geheimwissen" oder "Offenbarung". Und tatsächlich ist die Musik von IRFAN eine Einladung zu einer mystischen Zeitreise. Eine poetisch offenbarte Botschaft in der Sprache des Herzens.
 
The Moon and the Nightspirit
The Moon and the Nightspirit ist eine Pagan-Folk-Band aus Ungarn, die 2003 von Ágnes Tóth und Mihály Szabó ins Leben gerufen wurde. Seitdem schaffen sie eine eigenständige künstlerische Signatur, die sich nicht nur in ihrer Musik widerspiegelt, sondern auch in dem einzigartigen visuellen Universum, das ihre Arbeit illustriert.
Ágnes, eine begabte Sängerin und Multiinstrumentalistin, ist auch die talentierte Frau, die für die Gemälde verantwortlich ist, die dem Mond und der Musik des Nachtgeistes eine Fantasie verleihen, die von Kreaturen bevölkert wird, die auf traditionelle ungarische Legenden und Folklore zurückgehen. Diese Erinnerungen an vergessene Zeiten spiegeln sich auch in den Texten des Gitarristen Mihály wider, die die spirituelle Denkweise hinter dem Projekt skizzieren. Von Anfang an wollten sie eine Vollzeitband sein und so viele Liveshows wie möglich spielen. Dazu komplettierte die Band zwei ständige Live-Mitglieder, Gábor Végh und Gergely Cseh.​
 
Datum: Sa.12.10.19Einlass: 19.00 UhrBeginn: 20.00 Uhr, Ort: HeilandskircheTickets: www.eventim-light.com

Heiländer Spezial "Schülerkonzert"

Am Do., den 10.10.2019 findet um 17 Uhr ein Schülerkonzert in unserem Cafè und der Kapelle statt. Die Schüler/Innen der Dipl. Musikpädagogin Sophie Mischke spielen Musik für Block-und Querflöte.

Eintritt ist frei, über eine kleine Spende würden wir uns aber sehr freuen.

Einlass: 15.30 Uhr, Beginn: 17.00 Uhr, Ort: Café Heiländer

Final Drift / Draft - Ausstellung zum Lindenow #15

Im Rahmen des Kunstraum-Festivals Lindenow #15 zeigt der Westpol Airspace die Ausstellg. "Final Drift / Draft".„Final Draft“ bezeichnet die letzte Entwurfsfassung vor der endgültigen Umsetzung eines Werkes. Die Ausstellung führt die Wege von in Leipzig lebender Künstler*innen unterschiedlicher geographischer Herkunft zusammen, welche über den vermeintlichen Umweg des Abschweifens ihre soziale, emotionale oder geographische Umwelt kartografieren.
Beteiligte Künstler*innen:
Anne Hofmann, Nasrin Abu Baker, Juana Anzellini, Benjamin Kunath, Manu Washaus, Daniel Pauselius, Lena Flohrschütz, Mandy
Bild: Manu Washaus

Ort: Unterdeck, Heilandskirche, Vernissage: 4.10./18 Uhr, Zeiten: 5.10./15-22 Uhr, 6.10./10.30-20 Uhr

Herbsteinsatz an der Heilandskirche

Am Die., den 01.10.2019 ab 16.00 Uhr wollen wir Sträucher beschneiden, neue setzen und Blumenzwiebeln für ein blühendes Frühjahr in die Erde bringen.Wer Lust hat, ist willkommen. Bringt Hacken oder Schaufeln mit. Spaten und Harken sind vorhanden. Wer möchte kann sich bei Franziska Görmar unter 

franziska.goermar@arcor.de melden, das erleichtert die Planung.
Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung!

Trachte nicht nach Bösem gegen deinen Nächsten, der arglos bei dir wohnt.

Kirchennachrichten per E-Mail?