Heilandskirche

 

 

 

Spendenaufruf für das Stadtteilzentrum Westkreuz Heilandskirche!

Bild bitte anklicken um zu vergrößern!

Wir bauen für die Zukunft! 

Mit dem Stadtteilzentrum Westkreuz in der Heilandskirche entsteht ein besonderer Ort für Begegnung, Bildung, Beratung und Kultur. Eine Kirche öffnet sich für alle Menschen und lebt durch die Ihre Kreativität und Unterstützung. Durch den Einbau einer Zwischendecke im Jahr 1981 eröffnet sich heute der Umbau der unteren Etage zu einer Begegnungsstätte für Sie.

Die Gesamtkosten betragen 1.164.000,- Euro. Wir benötigen zur Absicherung des Projektes noch 340.000,- Euro.

Jede Spende hilft!

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung, damit Ende 2021 für Sie die Türen des Stadtteilzentrums Westkreuz weit offenstehen. Sie erhalten für Spenden ab 200,- Euro Stifterbriefe. Ab 1.000,- Euro wird ihr Name / Firma, in Abstimmung mit Ihnen, auf eine Tafel in der Kirche veröffentlicht. Mit einer Spende von 5.000,- Euro erwerben Sie eine Stufe unserer Himmelstreppe, die das Unterdeck mit dem Kirchenschiff verbindet.
Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen selbstverständlich zugestellt. 

Bankverbindung:

Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig
Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) 
IBAN: DE71 3506 0190 1620 4790 78
BIC: GENO DE D1 DKD

Kennwort: Stadtteilzentrum Westkreuz Heilandskirche RT 1917

Die Kirche ist Teil des pulsierenden Lebens in Leipzig. Mit dem Stadtteilzentrum Westkreuz stärken wir die Zivilgesellschaft.

Aktueller Gottesdienstplan zum Download

Kirchennachrichten Dezember 2020 Januar, Februar 2021

 

Weitere News aus Heiland

 

< März 2019 April 2019 Mai 2019 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Liebe Besucher*innen unseres Gemeindebüros!

Foto: pixabay
Liebe Besucher*innen unseres Gemeindebüros, 
wir sind auch im harten Lockdown für Sie da. Dies geschieht in der gegenwärtigen Situation über das Gemeindetelefon 0341 – 480 1939 zu den Besuchszeiten, Dienstag  9-11 Uhr und Mittwoch 15-18 Uhr. Außerhalb der Zeit ist der AB geschaltet. Die Gemeindebüronummer ist auch der Notfallanschluss, wenn Menschen Hilfe benötigen. 
Sie erreichen uns auch per Mail: info@kirche-lindenau-plagwitz.de
Für Seelsorgegespräche erreichen Sie Pfarrer Martin Staemmler-Michael unter 0341-4129566
Das Gemeindebüro ist ab 15.12. 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.
Mit Herz und Verstand: Bleiben Sie zu Hause! #leipzighältzusammen
 
Wir wünschen allen ein gesundes und glückliches Jahr 2021!

BARMHERZIGKEIT - Zoom - FAMILIEN - Gottesdienst

Zoom - FAMILIEN - Gottesdienst zur Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
Lukas 6,36

Eine Geschichte hören und sehen, Lieder singen und miteinander beten - wir laden zu unserem ersten digitalen Familiengottesdienst (über Zoom) ein. Den Zugang gibt es nur nach der Anmeldung.

Wann: onntag, 7. Februar 2021 um 9.30 Uhr

Wo: DIGITAL

Anmeldung: Bitte bis Samstag, 06.02.21 um 18 Uhr anmelden bei: angela.langner_stephan@evlks.de

BANNERKLAU!

Foto: STZ

Banner für Flüchtlingshilfe im Mittelmeer von der Heilandskirche abgerissen.

Unsere Unterstützung für Menschen in Not reißt deshalb nicht ab. Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Man lässt keine Menschen ertrinken. PUNKT. Wir schicken ein Schiff. Sea-Watch 4.

Eine Initiative des Vereins United4Rescue wird von der Ev. Kirche Deutschlands unterstützt. Die Kirchgemeinde Leipzig-Lindenau-Plagwitz ist Mitglied des Vereins und unterstützt die Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer.

Wir verbergen unsere Haltung nicht. Wir zeigen Gesicht. Wer das Banner entfernt hat, agiert im Dunkeln. Wer anderer Meinung ist, trete mit uns in einen Dialog. 

Zerstörung und Gewalt sind keine Mittel der Auseinandersetzung! #United4rescue #SeaWatch4 #gemeinsamretten

Infos unter: https://www.united4rescue.com

Worte für den Tag - 22. Januar

Das war eine der Fragen, welcher mir...
 
weiterlesen
 

Keine Lust auf Anstehen?

Bild bitte anklicken um zu vergrößern!
Für die Gottesdienste bieten wir folgenden Service an. (Bitte erst am Sonntag nutzen!) 
Trag deine Daten für die Covid-19 Nachverfolgung doch mit dem Smartphone ein.
Zeigen Sie bitte die Bestätigung im Browser oder die Bestätigungsmail unaufgefordert der Küsterin bzw. dem Küster.Die Daten landen in einem speziellen Postfach unseres gemeindeeigenen E- Mail-Servers, wo sie nur bei Anforderung der Daten durch das Gesundheitsamt geöffnet und ansonsten nach drei Wochen automatisch gelöscht werden. 

 

 

 

 

Neujahrsgruß!

Foto: pixabay

Wir wünschen allen Förderern und Unterstützer*innen, allen kreativen Ideengebern und Planern, Architekten und Künstler*innen, allen Christen und Sympathisanten unserer Kirche mit dem Stadtteilzentrum WESTKREUZ ein gesegnetes und behütetes Neues Jahr.

Wir haben uns miteinander, so gut wir es konnten, durch dieses mühsame Jahr 2020 getragen. Wir haben Sie alle in dieser Zeit als großartige Menschen erlebt. Vielen Dank!

Jetzt freuen wir uns, mit Ihnen im Jahr 2021 für die Kirche und den Stadtteil neue Akzente zu setzen. 

Ihre Martin Staemmler-Michael und Sandro Standhaft mit den Kirchvorsteher*innen.

Wir wünschen eine gesegnete Weihnacht!

Foto: STZ

...und bleiben sie gesund!

 

 

 

 

Unsere Kirche ist für Sie zu Gebet und Stille geöffnet!

Die Heilandskirche wird am 24.12. von 18 – 22 Uhr für Sie geöffnet sein.
Am 25.12. ist die Kirche für Sie von 20-22 Uhr geöffnet.
Seelsorgetelefon der Kirchgemeinde: 0341-4129566

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

ONLINE! "Keiner da" Christvesper mit Krippenspiel der Jugendlichen!

"Keiner da" Christvesper mit Krippenspiel der Jugendlichen
Ein Stück von Martin Staemmler-Michael und Christian Härtig
Orgel: KMD Stephan P. Audersch
Gesang: Constanze Hirsch und Christian Härtig
Die Christvesper mit Krippenspiel aus der Heilandskirche, wird am Do., den 24.12.2020 ab 16 Uhr auf unserem YouTube Kanal https://www.youtube.com/channel/UCXxFrq3OhTgFtRVpkossLgw zu sehen sein.
Wir wünschen eine gesegnete Weihnacht!
 
 
 

ONLINE! Adventsmusik aus der Heilandskirche Leipzig!

Foto: O. Brinkel
Das Konzert "Adventsmusik aus der Heilandskirche Leipzig", wird am Mi., den 23.12.2020 ab 15 Uhr auf unserem YouTube Kanal https://www.youtube.com/channel/UCXxFrq3OhTgFtRVpkossLgw zu sehen sein.
Programm:
1. Macht hoch die Tür (Sauer-Orgel + Gesang)
a. Weidenhagen op. 40,1 Vorspiel [1:42 min]
b. 1. Strophe 
c. 2. Strophe 
d. 3. Strophe 
e. Grundmann op. 2 Choralbearbeitung 
2. Johann Krieger Weynacht-Andacht 
a. Sinfonia - Aria – Halleluja
3. Johannes Weyrauch 
a. Singet frisch und wohlgemut  
4. J.S. Bach 
a. Schemelli: Ich steh an deiner Krippen hier 
5. Johann Ludwig Krebs
a. Präludium C-Dur
6. J.S. Bach 
a. Schemelli: O Jesulein süß 
7. Christian Ludwig Boxberg 
a. Solo-Kantate Machet die Tore weit
 
Wir wünschen eine gesegnete Weihnacht!

Weihnachtskonzert/Online am 23.12.20/20.00 Uhr aus der Heilandskirche!

Foto: Sächsisches Blasorchester
Thomaskantor Gotthold Schwarz lädt heute zum Weihnachtskonzert/Online um 20 Uhr aus Heilandskirche Leipzig-Plagwitz ein. #stayathome
Verehrte Hörergemeinde, liebe Freunde,
schweren Herzens mussten wir akzeptieren, dass unsere traditionellen Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach am 23. Dezember in diesem Jahr nicht möglich sein werden.
Weder das Weihnachtsoratorium für Kinder mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschule „forum thomanum“ noch die originale Fassung der Kantaten 1-3 mit den Sängern des „concerto vocale“, mit aktiven und ehemaligen Thomanern und dem Sächsischen Barockorchester/Sächsisches Barockorchester unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz sind 2020 aufgrund der pandemischen Lage realisierbar. Um Ihnen einen kleinen „Ersatz“ zu bieten für dieses wunderbare Ereignis am Vorabend von Heiligabend, bringen wir Ihnen heute die erste Kantate des Weihnachtsoratoriums sowie weitere in Leipzig verwurzelte bzw. im Florilegium Portense gesammelte Weihnachtsmusik nach Hause!
Genießen Sie die kraftschöpfende und herzerwärmende Musik und bleiben Sie gesund und behütet!
In herzlicher Verbundenheit und in der Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr,
Ihr Thomaskantor Gotthold Schwarz im Namen aller Sänger und Musiker.
 
Programm:
 
Philipp Dulichius (1562-1631, Student in Leipzig 1579): „Also hat Gott die Welt geliebet“
Motette - Primus tomus Centuriae senarum vocum, Stettin 1630
 
G. Ph. Telemann (1681-1767, Musikdirektor der Paulinerkirche): „Lobt Gott, ihr Christen allzugleich“
Kantate für den 3. Weihnachtsfeiertag
 
Sethus Calvisius (1556-1615, Thomaskantor 1594-1615): „Joseph, lieber Joseph mein“
Deutsches Wiegenlied aus dem 14. Jh, aus Florilegium selectissimarum cantionum, 1603
 
Anonymus: Hodie Christus natus est
Motette für 8 Stimmen aus Florelegium Portense Nr. 90, Leipzig 1618
 
Joh. Seb. Bach (1685-1750, Thomaskantor 1723-1750): „Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage“
Kantate zum 1. Weihnachtstag aus dem Weihnachtsoratorium BWV 245
 
Johann Sebastian Bach: „Ich steh an deiner Krippen hier“
Choral aus dem 6. Teil des Weihnachtsoratoriums BWV 248
 

Wir - Ihre Kirchgemeinden - sind für Sie da!

Wenn wir als Kirchgemeinden und glaubende Menschen in diesen Tagen von der Gottes- und Nächstenliebe sprechen, dann zeigt sich, welche gesellschaftliche Bedeutung in diesen Worten liegt. Wir sind als Einzelne und in der Gesellschaft ergriffen von einem Virus, das unser soziales Leben bedrängt, spaltet und zu zerstören droht.
Viele Menschen sind in Angst und fürchten um ihre Gesundheit, ihren Arbeitsplatz und ihre Lebensgrundlagen. Andere finden die Beschränkungen übertrieben und sehen sich in ihrer Freiheit beraubt.
 
Wenn wir in dieser Zeit als Gemeinde Glauben leben wollen, dann nur in der Verantwortung für den Nächsten. Und den muss ich auf Abstand halten. In den Kirchgemeinden gilt das genauso, wie in Straßenbahnen, offenen Plätzen und Häusern.
 
Nächstenliebe heißt für uns als Kirchgemeinden, dass wir an der Seite aller stehen, die unter dem Virus leiden.
Wir sind an der Seite derer, die das gesellschaftliche Leben sonst so vielfältig, lebensfroh und gemeinschaftlich gestalten und jetzt schweigen und sich nicht bewegen können. Wir sind an der Seite derer, die mit viel Kraft und Mut für die Kranke und Risikogruppen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und in der häuslichen Pflege da sind.
Wir sind an der Seite derer, die das Bildungssystem in Schulen, Kindergärten und Universitäten am Laufen halten.
Die Kirchgemeinden beschränken sich daher in dieser Zeit ausschließlich auf das Reden von und das Handeln nach der Liebe Gottes.
 
Wir glauben, dass Gott zu uns spricht und uns durch sein Wort uns Leben und Kraft schenkt. Deswegen und nur deswegen halten wir weiter Gottesdienste und Andachten. Alle kirchlichen Freizeitangebote wurden abgesagt, aus Rücksicht und aus Verantwortung.
 
Wir - Ihre Kirchgemeinden - sind für Sie da:
Im Gebet, auf unseren Homepages, durch Anrufe und E-Mails, per Post oder mit unseren Andachten und Gottesdiensten.
 
In herzlicher Verbundenheit,
Ihre Pfarrerin Angela Langner-Stephan, Pfarrer Sebastian Ziera, Pfarrer Martin Staemmler-Michael
 
Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten.
Spruch für den Monat November 2020 (Jer 31,9; Luther 2017)

Weihnachten 2020 führt uns in die Stille der Heiligen Nacht!

Informationen zu offenen Kirchen und den Weihnachtsandachten in unseren Gemeinden. Die Weihnachtsgeschichte erzählt, dass Maria, Josef und das Jesuskind allein im Stall zu Bethlehem waren. Besuch bekamen sie von den Hirten und den Weisen aus dem Morgenland.
Viel mehr ist nicht geschehen. 
Aber die Botschaft, dass uns der Heiland geboren ist und Licht auf den Weg des Friedens in uns brennt, lebt bis in unsere Tage. Diese Botschaft sagt in aller Klarheit: Fürchtet euch nicht! Gott ist uns nahe. Das ist eine große Freude! Und sie gibt uns auf unserem Weg mit: Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst. Damit sind wir in die Verantwortung geschickt, aufeinander zu achten und uns gegenseitig vor Gefahren zu schützen.
Halten wir es zu Weihnachten 2020 auch so. 
Die Kirchen sind geöffnet. Von der Botschaft des Lebens und Friedens wird zu hören sein. Die Besucherzahl werden wir gering halten, um uns vor dem Virus zu schützen. Das Licht der Liebe und des Friedens wird in diesem Jahr besonders hell leuchten. Lassen Sie es uns dort erstrahlen, wo wir zu Hause sind. 

Bitte informieren Sie sich über die Homepages und Schaukästen der Kirchgemeinden über offene Kirchen und Andachten zum Heiligen Abend und zu den Feiertagen.

Ihre Kirchgemeinden im Leipziger Westen.  

Wir wünschen einen gesegneten 4. Advent!

Foto: pixabay

Wir sagen euch an den lieben Advent 
Sehet, die vierte Kerze brennt 
Gott selber wird kommen, er zögert nicht 
Auf, auf, ihr Herzen, werdet licht 
Freut euch, ihr Christen! Freuet euch sehr 
Schon ist nahe der Herr.

 

Leipzig singt Stille Nacht

Leipzig singt Stille Nacht - Heiligabend um 18 Uhr 8. Egal, wo Sie sind – singen Sie gemeinsam. Im Radio, im Web und im TV auf LEIPZIG FERNSEHEN. Am 24.12. ab 18 Uhr unter www.Leipzig-singt-Stille-Nacht.de

Ein Moment der Nähe - Heiligabend um 18 Uhr läuten in Leipzig alle Glocken. Anschließend wird die Weihnachtsgeschichte gelesen – öffentlich und im privaten Raum von vielen hundert Stimmen. Um 18.08 Uhr wird gesungen und musiziert. Jeder kann mitmachen. Auf dem Balkon, unterm Christbaum, zwischen Sofakissen, vor dem Fernseher, am Radio und hier im Internet. Die Leipzigerinnen und Leipziger sind verbunden, weil sie wissen: wir alle lassen gemeinsam das Lied von der hoffnungsvollen Weihnachtsbotschaft erklingen.

Auf vielen Kanälen dabei - Die Aktion wird von mehreren Radiosendern begleitet und im Sachsen Fernsehen live übertragen. Auf Leipzig-singt-Stille-Nacht.de wird es einen Live-Stream geben, der von vielen Partnern und Gemeinden geteilt wird. Das Besondere: Sie können sich über diese Seite per ZOOM live einschalten.

Singen Sie mit! - Sie können Teil des großen Chores sein. Künstler, Prominente und Sie als begeisterte Sänger singen Stille Nacht gemeinsam ein. Wir produzieren den Soundtrack zur Aktion vor und senden ihn dann am Heiligabend. Wir brauchen Ihre Stimme also schon vorher. Das geht ganz einfach: Musik runter laden, Kopfhörer auf, Stille Nacht einsingen und Video aufnehmen. Senden Sie das Video bis zum 20. Dezember zu.

Alle Infos und Materialien zum Mitsingen finden Sie auf > Leipzig-singt-Stille-Nacht.de!

Eine Einladung der Kirchen in Leipzig.

7 Fahrradbügel gesetzt!

Foto: STZ

Kurz vor Weihnachten nun doch noch ein positive Nachricht für uns: Nachdem wir im Sommer beim Sächsischen Mitmach-Fonds für Mitteldeutschland/Sachsen macht mit knapp 5.000 € für die Gestaltung des Umfelds am Westkreuz bewilligt bekommen haben, sind nun die ersten Ergebnisse sichtbar.

Gestern wurden durch die Stadt Leipzig vor der Heilandskirche Leipzig-Plagwitz an der Erich-Zeigner-Allee 7 Fahrradbügel gesetzt. Damit gibt es nun endlich Fahrradparkplätze auf beiden Seiten der Kirche. Nächstes Jahr werden noch Sitzgelegenheiten sowie die Reparatur des kleinen Wegs am Seiteneingang hinzukommen.

Wir freuen uns sehr!

 

Abgesagt! Am 17.12. um 12 Uhr erklingt die Königin der Instrumente wieder für Sie!

Foto: STZ
Die Orgelmusik am Do., den 17.12.20 entfällt! #stayathome
Info:
Dafür wird die Musik aus der Kirche nach außen übertragen. Lauschen Sie gern beim Spaziergang 20 Minuten der Orgelmusik. Es spielt für sie Kantor Andreas Mitschke. Sie erklingt in Gottesdiensten und Konzerten und gilt seit Jahrtausenden als Königin der Instrumente. Ihr Klang kann triumphal oder tröstlich sein, laut und durchdringend oder leise und weich. Auch durch die Corona-Zeit soll uns dieses Instrument, die Orgel, begleiten, Menschen erfreuen und die Kirchenplätze der Heilands- und Bethanienkirche mit ihrem Klang erfüllen. Dafür wird die Musik aus der Kirche nach außen übertragen. 
Es spielen für Sie: Stephan Paul Audersch und Andreas Mitschke
 
 

Wir wünschen einen gesegneten 3. Advent!

Foto: pixabay
Wir sagen euch an den lieben Advent.
Sehet die dritte Kerze brennt!
Nun trag eurer Güte hellen Schein
Weit in die dunkle Welt hinein.
|: Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr!
Schon ist nahe der Herr.
 

"Klingende Kapelle" - Musik für Flöte am 11.12.20 um 17 Uhr!

Foto: pixabay
"Klingende Kapelle" - Musik für Flöte/solo erklingt für Sie aus der Kapelle der Heilandskirche Leipzig-Plagwitz
und lädt Sie am Freitag, den 11.12.20 um 17 Uhr herzlich zum Zuhören beim Vorbeigehen ein!
Sophie Mischke spielt Werke von u.a. Telemann, Quantz, Boismortier.
 
 
 
 
 
 
 
 

Das Stadtteilzentrum Westkreuz (Heilandskirche) unterstützt freischaffende Musiker*innen während der Corona-Krise!

Foto: pixabay

Die Coronapandemie trifft Soloselbstständige hart. Die Möglichkeiten, ihren Dienst auszuüben sind stark eingeschränkt bzw. überhaupt nicht gegeben. Wir möchten daher zusätzlich freischaffende Musiker*innen engagieren, um Gottesdienste, Andachten und YouTube-Formate in den nächsten Wochen musikalisch zu gestalten. Ihre Spende unterstützt Musiker*innen und ermöglicht Kultur für alle. 
Wir informieren Sie, wann sie für Sie musizieren. 

Bitte unterstützen Sie freischaffende Musiker*innen und überweisen Sie Ihre Spende auf das nachfolgende Konto:
Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE71 3506 0190 1620 4790 78; BIC: GENO DE D1 DKD
Kennwort: Stadtteilzentrum Westkreuz – Musikerhilfe RT1917

Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Wir wünschen einen besinnlichen 2. Advent!

Foto: pixabay
Wir sagen euch an den lieben Advent.
Sehet die zweite Kerze brennt!
So nehmet euch eins um das andere an,
Wie euch der Herr an uns getan.
Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr!
Schon ist nahe der Herr.
Wir wünschen einen besinnlichen 2. Advent!

Unser Kitateam sucht Verstärkung!

Heute wenden wir uns mit einen Anliegen aus unserer Kita an euch. Ab dem neuen Jahr (01.01.2021) gibt es 2 offene Stellen.
Weitere Informationen sie auf unserer Indeed Karierreseite und auf unserer Website.

Wir freuen uns auf Eure Meldungen.

 

 

 

Jeden Tag eine gute Geschichte!

https://www.adventskalender-leipzig.de

Eine Aktion der Kirchen der Stadt und der LVZ.

Das Stadtteilzentrum WESTKREUZ bekommt ein LOGO!

Wir sind überwältigt!
Unter dem Motto "Das Stadtteilzentrum WESTKREUZ bekommt ein LOGO!", konnten die Gemeindeglieder am Sonntag im Anschluss des Gottesdienstes die Logo/Signet Entwürfe der Schüler-und Studentinnen der LSOD bestaunen und ihre Meinung kundtun.
Das Interesse war groß und knapp 100 Vorschläge fanden den Weg in die "Stimmbox".
Über das weitere Vorgehen, halten wir Sie auf dem Laufenden!
Der Vorgang sowie die Entwürfe entstanden in Zusammenarbeit mit der Agentur Herz aus Gold / https://www.herzausgold.design.
 
Fotos: STZ, HAG, LSOD
 
 

Wir wünschen Ihnen einen schönen 1. Advent!

Bild bitte anklicken um zu vergrößern!

 

 

 

 

 

 

Brief der Ev. -Lutherischen Kirchgemeinden des Leipziger Südwestens an die Menschen in unseren Stadtteilen

Als Kirche tragen wir eine Mitverantwortung für die Gesellschaft. Wir zeigen Haltung für eine Freiheit, die ohne Gewalt die Würde und somit die Gesundheit jedes Menschen achtet und schützt. Es sind schwierige Zeiten, in denen wir uns seit gut neun Monaten befinden. Die Corona-Pandemie stellt uns vor anstrengende Her-ausforderungen im persönlichen und gesellschaftlichen Bereich. Die Einschränkungen erschweren das Miteinander: Familienfeiern müssen abgesagt werden, Berührungen dürfen nicht mehr sein. Vieles, was uns guttut, was uns Kraft gibt, muss unterbunden werden.
Die Befürchtungen, Ängste und Sorgen bestimmen unser Mitei-nander: Mit wem darf ich mich noch treffen, wohin darf ich gehen, ohne in Gefahr zu geraten, angesteckt zu werden. Und: Bin ich vielleicht selbst schon Überträger und für wen könnte ich zur Ge-fahr werden? Dass mit den Einschränkungen für viele Menschen das Leben aus dem Rahmen geraten ist, lässt Empörung und Ärger hochkochen. Wer finanzielle Sorgen hat, wer sich in seiner Arbeit immer wieder neu erfinden muss, wer neben der Kinderbetreuung auch noch Homeoffice leisten soll, der empfindet einen grundsätzlichen Ver-lust an Freiheit und Wut staut sich an. Die unterschiedlichen Bewertungen der Maßnahmen schaffen Spannungen im Miteinander: Die einen finden die Maßnahmen als überzogen und demonstrieren. Andere fordern weiterreichende Maßnahmen, um das gesellschaftliche Leben – im wahrsten Sinn des Wortes – zu schützen. Wir als Gemeinde und Mitarbeitende nehmen die Bedrückung und die Herausforderungen dieser Zeit wahr. Wir sehen das Schwere, die Ängste, die Empörung und die Spannungen. 
In unserem Handeln haben wir uns entschieden, folgenden Weg zu gehen: Um eine Verbreitung des Virus zu vermeiden und Risikogruppen so zu schützen, wurden alle Unterhaltungs- und Freizeitveranstal-tungen der Gemeinden abgesagt.
Wir werden in diesen Zeiten der Not und Unruhe soziale Kontakte ermöglichen und Menschen seelsorgerlich begleiten. Deshalb fin-den weiterhin Gottesdienste statt, und das Abendmahl wird mit der Hostie (Oblate) gefeiert. Wir wollen die Verbindung in den Gemeinden und unter den Menschen wachhalten und laden zu Familien-, Konfi- und Chor-andachten ein. Sich auf Gottes Wort zu besinnen, gibt Kraft, Hoffnung und Orien-tierung. Sich gegenseitig auf Abstand zu begegnen, schafft Verge-wisserung und Zusammenhalt. Für individuelle Unterstützung stehen wir zur praktischen Hilfe und zum seelsorgerlichen Gespräch zur Verfügung. Als Verantwortliche in der Gestaltung der Gemeinden wollen wir so als Kirche für Menschen – für Sie – da sein.
 
Gottes Segen sei mit Ihnen allen.
Ihre
Pfarrerin Langner-Stephan, Pfarrer Staemmler-Michael, Pfarrer Dr. Ziera und die Kirchenvorstandsvorsitzenden Herr Habelt, Herr Kirchhof und Herr Meigen
 

Die Königin der Instrumente spielt auch in dieser Zeit für Sie!

Foto: D.Puchta
Sie erklingt in Gottesdiensten und Konzerten und gilt seit Jahrtausenden als Königin der Instrumente. Ihr Klang kann triumphal oder tröstlich sein, laut und durchdringend oder leise und weich. Auch durch die Corona-Zeit soll uns dieses Instrument, die Orgel, begleiten, Menschen erfreuen und die Kirchenplätze der Heilands- und Bethanienkirche mit ihrem Klang erfüllen. Dafür wird die Musik aus der Kirche nach außen übertragen. Lauschen Sie gern beim Spaziergang 15 Minuten Orgelmusik zu folgenden Zeiten:
Do 12.11., 12 Uhr Heilandskirche
Do 19.11., 18 Uhr Bethanienkirche
Do 26.11., 12 Uhr Heilandskirche
Do 3.12., 18 Uhr Bethanienkirche
Do 10.12., 12 Uhr Heilandskirche
Do 17.12., 12 Uhr Heilandskirche
Es spielen für Sie: Stephan Paul Audersch und Andreas Mitschke

KinderKirchenTüten!

Hallo liebe Kinder und Erwachsene,
wir können uns alle gerade nicht in unseren gewohnten Gruppen treffen, wir wollen mit euch in Kontakt bleiben. Dazu haben wir euch eine KinderKirchenTüte gepackt. 
Diese hängen an der Taborkirche, der Heilandskirche und der Bethanienkirche. Vielleicht hast du sie auch gestern
schon in der Familienandacht in Empfang genommen, oder du kannst sie auch bei der Familienandacht am Donnerstag 16:30 Uhr in Knauthain bekommen. 
Morgen ist Martinstag! 
In den KinderKirchenTüten, sind einige Ideen, was ihr als Familie gemeinsam an diesem Tag machen könnt.
Pro Familie reicht dafür eine Tüte aus. Wenn an den Kirchen die Tüten doch schon leer sein sollten, keine Sorge wir füllen wieder nach. 
Und Achtung!
Nächste Woche, gibt es dann zur Familienandacht am Donnerstag 19.11. 16:30 Uhr in Tabor eine neue!

Wir wünschen euch viel Spaß!

Eure Heidi Marie Pohlers und Susanne Schönherr

Wir sind dann mal weg!

So, wir sind dann mal weg und ziehen uns am Montag, den 2.11.20 vorerst aus dem veranstaltungsgeschehen zurück.
Wir hoffen im Dezember wieder am Start sein zu können. Passt auf euch auf, nehmt Rücksicht aufeinander, bleibt gesund
und immer schön Abstand halten und Maske tragen!
 
Team Stadtteilzentrum!
 
 
 
 
 

Ihr Kirchgeld baut Kirche mit Zukunft

Wir bitten um Ihr Engagement für eine moderne Kirche! Heilandskirche

Deshalb erinnern wir Sie an Ihren Beitrag. Wir gehen neue Wege und öffnen die Kirche sieben Tage in der Woche für die Menschen im Stadtteil. So ermöglichen wir Begegnung, Austausch und Kultur. Der Zuspruch ist überwältigend.
Die Heilandskirche ist mit ihren Akteuren aus Kirche und Gesellschaft ein Ort mit Ausstrahlung für ein vielfältiges Leben.

Was ermöglichen Sie mit Ihrem Kirchgeld?

  • eine offene Kirche für den Stadtteil
  • neue Räume zum Austausch über Kunst — Religion — Politik
  • den Umbau des Erdgeschosses zum Stadtteilzentrum WestKREUZ » die Teilfinanzierung unseres Mitarbeiters im Stadtteilzentrum
  • die Finanzierung der Chorleiterin für unseren Kinderchor

Mittelpunkt unserer Aktivitäten ist das Stadtteilzentrum WestKREUZ in der Heilandskirche. Mit Ihrem Kirchgeld unterstützen Sie dessen Weiterentwicklung – ein wichtiges Signal nach außen in Zeiten der Pandemie. Ihr Beitrag schafft Zukunft!

Wir grüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit, Ihre Kirchvorsteher*innen.

Ergebnis der Kirchenvorstandswahl

Heute fand die Wahl zum neuen Kirchenvorstand statt.

Zwölf Kandidaten*innen haben sich bereiterklärt für das Ehrenamt als Kirchvorsteher*in zu kandidieren.

Sieben Kandidaten*innen konnten gewählt werden.

weiterlesen...

Wir unterstützen das Aktionsbündnis United4Rescue!

JETZT MITMACHEN!

Machen Sie mit beim Aktionsbündnis United4Rescue - Gemeinsam Retten. Wir sind der festen Überzeugung, je mehr Menschen und Organisationen sich gemeinsam für Seenotrettung einsetzen, desto eher kann die Katastrophe beendet werden. Wir dürfen uns an das tausendfache Sterben im Mittelmeer nicht gewöhnen oder es gar zum zynischen Kalkül machen, so groß die politische Aufgabe auch sein mag. Das Bündnis United4Rescue soll ein Zeichen der Menschlichkeit aus der Mitte der Gesellschaft sein. Wir machen als offene Plattform sichtbar, dass es eine Mehrheit für Humanität und Menschenrechte gibt. Ob Sportverein, Unternehmen, Kirchengemeinde, Schule, Kultureinrichtung oder ehrenamtliche Initiative – jede Organisation kann als Bündnispartner mitmachen! Wir wollen eine starke gesellschaftliche Allianz, die deutlich macht: Das Recht auf Leben ist nicht verhandelbar und Seenotrettung humanitäre Pflicht Aber auch als Einzelperson können sie uns unterstützen, als Einzelspender oder Fördermitglied, oder mit einer Aktion in Ihrem Bekanntenkreis. Auf dieser Seite finden Sie alle Materialien, die sie brauchen um in Ihrer Nachbarschaft, Gemeinde, Schule oder Familie für das Bündnis zu werben. Sie haben Interesse an Werbematerialien? Schreiben Sie uns: mitmachen@united4rescue.com

Weitere Informationen unter: https://www.united4rescue.com

Kirchennachrichten per E-Mail?

Heilandskirche Kirchgemeinde Lindenau-Plagwitz