"3. Geko Benefiz-Festival" in der Heilandskirche

Benefizfestival für das Stadtteilzentrum Heilandskirche in Leipzig / Plagwitz
Stadtteilzentrum Heilandskirche - dahinter steckt eine Idee: Wir wollen in der Heilandskirche in Plagwitz einen Freiraum schaffen - ein Ort, an dem alle Menschen aus der Nachbarschaft und darüber hinaus willkommen sind. Grundwerte unseres Zusammenlebens sind Toleranz, Respekt und Menschenwürde. Hass und Hetze, Rassismus und Gewalt lehnen wir ab, weil sie Ängste erzeugen und Frieden zerstören. Als Kirchgemeinden im Leipziger Südwesten arbeiten wir daran, dass in der unteren Etage der Heilandskirche bald ein neuer Ort der Begegnung, Kultur und Botschaft entsteht.
Beim Geko Festival am 26. Oktober 2019 wird eine feine Auswahl an Bands den Raum der Heilandskirche mit ihren Klängen ausfüllen. Wir wollen mit euch tanzen, der Musik lauschen und die besondere Atmosphäre des Kirchenraums genießen.
Line-up:
Psycho and SKA Funk'L
Einfach nur SKA? Die Erfurter wühlen die Genres kräftig auf
und bringen alles was Spaß macht mit einem Feuerwerk
auf die Bühne.
www.pasfl.de

Tee und Wein
Eine bunte Mischung aus Jazz-, Swing- und Skaelementen
schafft wie ein guter Tee oder Wein ein wohlig-warmes Gefühl
im Magen. Schwungvoll und charmant verleitet das Leipziger
Ensemble zum Tanzen und zu guter Laune.
www.soundcloud.com/tee-und-wein

David Jonathan
Popsongs mit Indie-Charme zaubert der Leipziger mit Gitarre,
Synthies, Loopstation und Mikrofon.
www.davidjonathanmusic.com

Karl die Große
Vielschichtiger, deutschsprachiger Pop, performt von
einer fantastischen Band. Ihre Lieder sind eigen, mit
Haltung vorgetragen und federleicht.
www.karldiegrosse.de

ZIN
Tanzbar-melancholische Elektrochansons, elegante Sounds
und verstörende Lyrics aus Leipzig.
www.zin-official.com

Datum: Sa. 26.10.19

Einlass: 18.00 Uhr/ Beginn: 19.00 Uhr

Ort: Heilandskirche

Konzert mit Irfan - Beyond Tour / Leipzig with: The Moon and the Nightspirit

Irfan
IRFAN's kaleidoskopischer Sound enthüllt einen ursprünglichen electro-akustischen World Fusion, der durch sakrale und Folk- Music-Traditionen des Balkans, Anatoliens, Persiens, des Mittleren Ostens, Nordafrikas und Indiens und ebenso durch das musikalische und spirituelle Erbe des Byzanz, des Mittelalterlichen Europas und des Alten Mittelmeers beeinflusst ist.
Die Integrität von IRFAN's sound trägt die Tiefen einer Audio- Archäologie in sich, die das verlorene prähistorische universelle musikalische Erbe in den Schichten der Zeit erforscht.
Der Bandname ist der Sufi-Terminologie entlehnt und bedeutet "Gnosis", "Geheimwissen" oder "Offenbarung". Und tatsächlich ist die Musik von IRFAN eine Einladung zu einer mystischen Zeitreise. Eine poetisch offenbarte Botschaft in der Sprache des Herzens.
 
The Moon and the Nightspirit
The Moon and the Nightspirit ist eine Pagan-Folk-Band aus Ungarn, die 2003 von Ágnes Tóth und Mihály Szabó ins Leben gerufen wurde. Seitdem schaffen sie eine eigenständige künstlerische Signatur, die sich nicht nur in ihrer Musik widerspiegelt, sondern auch in dem einzigartigen visuellen Universum, das ihre Arbeit illustriert.
Ágnes, eine begabte Sängerin und Multiinstrumentalistin, ist auch die talentierte Frau, die für die Gemälde verantwortlich ist, die dem Mond und der Musik des Nachtgeistes eine Fantasie verleihen, die von Kreaturen bevölkert wird, die auf traditionelle ungarische Legenden und Folklore zurückgehen. Diese Erinnerungen an vergessene Zeiten spiegeln sich auch in den Texten des Gitarristen Mihály wider, die die spirituelle Denkweise hinter dem Projekt skizzieren. Von Anfang an wollten sie eine Vollzeitband sein und so viele Liveshows wie möglich spielen. Dazu komplettierte die Band zwei ständige Live-Mitglieder, Gábor Végh und Gergely Cseh.​
 
Datum Sa. 12.10.19
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Tickets: www.eventim-light.de
 
Ort: Heilandskirche

Heiländer Spezial "Schülerkonzert"

Am Do., den 10.10.2019 findet um 17 Uhr ein Schülerkonzert statt.
Die Schüler/Innen der Dipl. Musikpädagogin Sophie Mischke spielen Musik für Block-und Querflöte.

Der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende würden wir uns freuen!
Einlass: 15.30 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr

Ort: Heilandskirche Café


Final Drift / Draft - Ausstellung zum Lindenow #15

Im Rahmen des Kunstraum-Festivals Lindenow #15 zeigt der Westpol Airspace die Ausstellg. "Final Drift / Draft".„Final Draft“ bezeichnet die letzte Entwurfsfassung vor der endgültigen Umsetzung eines Werkes. Die Ausstellung führt die Wege von in Leipzig lebender Künstler*innen unterschiedlicher geographischer Herkunft zusammen, welche über den vermeintlichen Umweg des Abschweifens ihre soziale, emotionale oder geographische Umwelt kartografieren.
Beteiligte Künstler*innen: Anne Hofmann, Nasrin Abu Baker, Juana Anzellini, Benjamin Kunath, Manu Washaus, Daniel Pauselius, Lena Flohrschütz, Mandy
Bild: Manu Washaus

Vernissage: 4.10./18 Uhr
Zeiten: 5.10./15-22 Uhr, 6.10./10.30-20 Uhr

Ort: Heilandskirche-Unterdeck

Herbsteinsatz an der Heilandskirche

Am Die., den 01.10.2019 ab 16.00 Uhr wollen wir Sträucher beschneiden, neue setzen und Blumenzwiebeln für ein blühendes Frühjahr in die Erde bringen. Wer Lust hat, ist willkommen.Bringt Hacken oder Schaufeln mit. Spaten und Harken sind vorhanden. Wer möchte kann sich bei Franziska Görmar unter franziska.goermar@arcor.de melden, das erleichtert die Planung. 

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung!

Flohmarkt für Baby- und Kindersachen

Am Sonntag, dem 29.09.2019 ist es wieder soweit: Der Flohmarkt für Baby- und Kindersachen findet von 14.00 bis 17.00 Uhr auf dem Kindergartengelände des Kindergartens an der Heilandskirche statt (Weißenfelser Str. 16, 04229 Leipzig). Angeboten werden Baby- und Kinderbekleidung, Babyzubehör sowie Bücher, CDs, Spielwaren und vieles vieles mehr. Wie immer wird es auch einen Kuchenbasar geben, bei dem sich Verkäufer, Käufer und auch "Nichtkäufer" mit leckeren Kuchen und Kaffee stärken können.

 

Heirlooms / Erbstücke - Mandy Gehrt

Mandy Gehrt setzt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Formen des Erinnerns und Kulturen des Gedenkens auseinander. Dabei interessieren sie Sammlungen von Privatpersonen genauso wie Formen des Archivierens und kollektive Rituale des Erinnerns. Sie legt eigene Sammlungen und künstlerische Archive an und macht diese einem größerem Publikum zugänglich, sei es im Ausstellungskontext, im Bildungsrahmen oder im öffentlichen Raum.

Die Installation „Meyerland“ zeigt eine Auswahl von Gehrts Rechercheergebnissen zur jüdischen Geschichte und zum gegenwärtigen jüdischen Leben in Houston, Leipzigs Partnerstadt, und verweist damit auf die gewaltsam unterbrochene Geschichte der jüdischen Gemeinde in Leipzig hin.
Vor dem Hintergrund der Verwüstungen des Hurrikans Harvey im Stadtteil Meyerland begab sich Gehrt auf die Suche nach Spuren und Hinweisen zu frühen jüdischen Einwanderern, zu ausgewanderten Überlebenden des Holocaust, den Binnenmigrationsbewegungen der jüdischen Gemeinde in Houston sowie den Orten des Bewahrens dieser Geschichte.

Die Arbeit „Erbstücke“ besteht aus Ausschnitten von Seiten aus Familienalben deutscher Familien, die über die Zeit des zweiten Weltkriegs hinweg reichen, in denen dieser allerdings nicht sichtbar wird. Mit dem Tod der Zeitzeugen tauchen vermehrt deren Zeitdokumente auf Flohmärkten oder bei Wohnungsräumungen auf. In einer Installation aus Nachtschränken führt Gehrt den Betrachter*innen das Wegschließen, Verblassen bzw. das Ignorieren dieses Teils der Geschichte vor Augen.
Aus der Begegnung mit der in New York lebenden ehemaligen Gefangenen Dr. Zahva Stessel, die als 14jährige aus Ungarn nach Auschwitz verschleppt und später in Markkleeberg Zwangsarbeit leisten musste, fließen Interview- und Bildfragmente in die Arbeit ein und verschmelzen so Geschichte(n) miteinander.
Die Präsentation in der Kirche wirft aufs Neue sowohl Fragen nach der Rolle der Kirche im Nationalsozialismus auf als auch nach ihrer Verantwortung in Zeiten erstarkender nationalitischer Bewegungen wie sie heute (wieder) zu beobachten sind.

Preview: 22.9. / im im Rahmen des Gemeindefests
Vernissage: 27.9. / 18-20 Uhr
Zeiten:
28.9. / 16-20 Uhr
29.9. / 10.30-16 Uhr

Ort: Heilandskirche-Unterdeck

Herbstkonzert (Benefiz) der Gitarrenklasse Heinrich Jochen

Am Fr., den 27.092019 findet um 18 Uhr ein Benefizkonzert für das Stadtteilzentrum Heilandskirche statt.

Der diplomierte Gitarrenlehrer Heinrich Jochen wird mit seinen Schülern musizieren.

Ab 16 Uhr seid ihr zu einer öffentlichen Probe eingeladen. Siehe auch Gitarrenunterricht Heinrich Jochen

Ort: Heilandskirche

Heiländer Spezial

"Wir basteln mit Papier" Am Do., den 19.09.2019 dreht sich alles ums Papier. Wir wollen mit euch Origami falten, Briefumschläge herstellen und allerlei mehr.

Gebastelt wird im Café von 15.30 - 17.30 Uhr. Material wird zum Teil gestellt, kann aber gern mitgebracht werden.
Eintritt, Getränke und Material sind kostenlos, über eine kleine Spende würden wir uns aber sehr freuen.
Foto: Beispielfoto

Tag des offenen Denkmals 2019

Am So., den 08.09.2019 findet bundesweit wieder der Tag des offenen Denkmals statt.

Auch wir beteiligen uns wieder daran.

Um 11.00 Uhr findet unser Gottesdienst statt, 14.00 und 16.00 Uhr gibt es Führungen durch die Heilandskirche und Kaffee und Kuchen im Café Heiländer.

Known Unknowns

Kroatischer Künstlerbund zeigt "known unknowns"

Im September zeigt der Westpol Airspace die Ergebnisse des Residenzprogramms des kroatischen Künstlerbundes HDLU in der Ausstellg. "known unknowns". Leipzig hat für die Kroaten eine besondere Anziehung, es gibt einen intensiven Austausch zwischen den beiden Städten-vor allem in Hinblick auf den Wandel der Maltraditionen im Spiegel des Postsozialismus. Ironische gebrochene Fragmente des sozialistischen Realismus treffen dabei auf nonkonformistische Post-Internet-Art. Bild/Künstler: Pavle Pavlovic
Vernissage 5.9./18 Uhr
Zeiten: 6./7.9. / 16-20 Uhr
8.9. / 10.30-16 Uhr , 12./13./14.9. / 16-20 Uhr
Finissage 15.9./16 Uhr

Ort: Heilandskirche-Unterdeck

Konzert für Posaune und Orgel

"Konzert für Posaune und Orgel" mit Julia Nagel (Posaune) und Thomas Stadler (Sauer-Orgel).
Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr und Einlass wird um 16.30 Uhr sein.
Programm:
Rossini/Liszt – “Cujus animam” aus Stabat Mater (5’30)
Johannes Brahms – Herzlich tut mich verlangen (4‘)
Felix Mendelssohn Bartholdy – Präludium und Fuge c-Moll op. 37/1 (9’)
Alexandre Guilmant – Morceau Symphonique (6’)
Leonard Bernstein – Elegy for Mippy II (2’)
Antonin Dvorák – Biblisches Lied op. 99, Nr.5 (3‘)
Antonin Dvorák – Biblisches Lied op. 99, Nr. 10 (3‘)
Sigfrid Karg-Elert – An Wasserflüssen Babylons op. 65 Nr. 12 (5’)
Edward Elgar – Ave Verum (3‘)
Josef Rheinberger – Cantilena (3’45)
Max Reger – Benedictus op. 59/9 (6’)
Albert Hay Malotte (arr. Henrietta Dopman Griswold) - The Lord’s Prayer (3’)
Raymond Burkhardt – Venezia (2’30)
Zugabe:Gordon Young – A pompous March (2’)
 
Ort: Heilandskirche

7. Tage der Industriekultur / Ausstellung "Introspektion"

Ausstellung "Introspektion" vom 24.8.-25.8.2019 im Unterdeck/ehem. Archiv der Heilandskirche.

Neue Malerei von Christian Bussenius und Marlet Heckhoff, beides
Beide sind Absolventen der Hochschule für Grafik und Buchkunst / Academy of Fine Arts Leipzig in Leipzig.

www.christian-bussenius.squarespace.com
www.marlet-heckhoff.de

Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Am Samstag wird zudem die Heilandskirche geöffnet sein und zu kleinen Führungen einladen! #offenekirche

Heiländer Spezial

Am Do., den 22.08.2019 von 15-18 Uhr, veranstalten wir unser erstes Heiländer Spezial in Kooperation mit der benachbarten Erich-Zeigner Grundschule. Die Schulsozialarbeiterin Frau Handrack wird mit einer Kollegin das Thema“Deutsch als Zweitsprache DAZ” vorstellen.
Bei Kaffee und Gebäck im Cafè Heiländer kann man auch einen Blick in die Heilandskirche werfen und interessantes aus der bereits 130 Jahre alten Geschichte unserer Kirche erfahren.
Dazu sind Sie herzlich eingeladen.
Über eine Spende würden wir uns freuen.

Rückblick! "White Wine-Last Show" am 22.06.19 im Unterdeck der Heilandskirche

Da scheinen alle Beteiligten am 22/06/19 zu White Wine | (Last) Leipzig Show bei uns im Unterdeck so richtig Spaß gehabt zu haben. Ein riesiges Dankeschön für den tollen Gig, die verschwitzte Nacht und die warmen Getränke an White Wine Music und an alle die gekommen sind!

Auf der Facebook Seite des Stadtteilzentrums Heilandskirche findet man die kompletten und tollen Fotos (v. Fotograf Klaus Nauber) der Veranstaltung, ein Blick lohnt sich!

Hier der Link: Facebookseite

Ein neuer Name muss her, macht mit!

Findet mit uns einen neuen Namen für das Stadtteilzentrum!

Etwas hölzern, ziemlich trocken und ganz schön langweilig kommt er daher "Stadtteilzentrum Heilandskirche".

Das wollen wir ändern, macht mit, wir freuen uns auf die Vorschläge und sind echt gespannt!

 

Schaut dazu auf die Startseite unserer aktualisierte Hompage, in den Kirchennachrichten findet man alles rund ums mitmachen. 

Plagwitz - Platz für Vielfalt!

PLAGWITZ - Platz für Vielfalt!
Was bewegt mich HEUTE ? Was erinnert mich an GESTERN?
Wir laden SIE ein, mit uns HEUTE ins GESTERN und in die ZUKUNFT zu schauen.
Rundgang zu den Orten der Zwangsarbeit in Plagwitz (ca.60 min)
Tag: 28.06.2019 Zeit: 17.00 Uhr Ort u. Start: Heilandskirche (Ecke E.-Zeigner-Allee/R.-Sack-Straße) Anja Kruse - Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig
Anschl. Podiumsdiskussion in der Heilandskirche
Einlass: 18:00 Uhr, Begrüßung: 18.30 Uhr Pfr. M. Staemmler-Michael
Gespräch und Redebeitrag: Anja Kruse über ihre Projekte in den Gedenkstätten der Zwangsarbeit und Eiko Kühnert Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention der Stadt Leipzig.
Gespräch mit VertreterInnen der SPD, 90/Die Grünen, der Linken und der CDU, sowie Henry Lewkowitz (Erich Zeigner-Haus) und Eiko Kühnert zum Thema „Wie erhalten wir eine lebendige Erinnerungskultur? Wie begegnen wir rechtspopulistischen Verleugnungen?
Musikalische Begleitung: Antje Taubert (kl) u. Jan Florian Klesse (g).

Termin: Fr. 28.06.2019

Zeit: 18:30-20:00 Uhr

Ort: Heilandskirche

Heiländer Spezial “Vom Fischer und seiner Frau“!

Das Paulinsche Papiertheater präsentiert im Rahmen eines Heiländer Spezial das Märchen “Vom Fischer und seiner Frau“! Dazu möchten wir alle kleinen und großen Papiertheaterfreunde am Donnerstag, den 27.06.19 um 16 Uhr herzlich in die Winterkirche zu einer weiteren Vorstellung des weltberühmten Papiertheaters einladen. Der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende zugunsten des STZ würden wir uns sehr freuen. Für Kinder ab 4 Jahren!

Termin: Do. 27.06.2019

Einlass: 15 Uhr

 Beginn der Vorstellung: 16 Uhr

Ort: Winterkirche

Wahlforum 2019

60 Wahlkreise, 60 Wahlforen

Die sächsische Landtagswahl am 1. September wird nicht nur in Sachsen mit Spannung erwartet. Nach den Ergebnissen der Europa-Wahl richten sich deutschlandweit die Blicke auf den Freistaat. Ganz gleich, wie der Urnengang in Sachsen ausgeht, der SLpB ist eine kompetente Wahlentscheidung aller Bürger*innen wichtig. Dazu organisiert sie in Kooperation mit den großen regionalen Tageszeitungen Freie Presse, Sächsische Zeitung und Leipziger Volkszeitung erstmalig Wahlforen in allen 60 Wahlkreisen. Zwischen Juni und August sollen möglichst viele Menschen mit den Direktkandidat*innen ins Gespräch kommen und sich mit landespolitischen Fragen auseinandersetzen.

Sachlich und kontrovers

An den Foren sind die jeweiligen Wahlkreiskandidat*innen jener Parteien beteiligt, deren Einzug in den Sächsischen Landtag realistisch erscheint. Kandidat*innen und Bürger*innen sind zu einem sachlichen und gegebenenfalls kontroversen Diskurs zu den zentralen Themen der Landespolitik eingeladen. Überparteiliche Moderator*innen führen durch die Abende. Für die etwa zweistündigen Wahlforen ist eine starke Bürgerbeteiligung vorsehen. Pro Abend wird es drei bis vier Themenblöcke geben, welche das Publikum bestimmt. Je Block gibt es zunächst Kandidat*innen-Runden, danach wird das Publikum einbezogen.

Alle Informationen zu den anwesenden Direktkandidat*innen gibt es unter: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1yX8R483GwZrpKCupAHu6rId3a2JHHZIkqrKqIA1uYS0/edit#gid=0
(Tabelle wird laufend aktualisiert)

Termin: Mi. 26.06.2019

Zeit: 19-21 Uhr

Ort: Heilandskirche

"Wave Gotik Treffen 2019" in der Heilandskirche

Die Heilandskirche ist in diesem Jahr erstmalig vom 07.06.19 - 09.06.19 offizieller Veranstaltungsort des Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Wir freuen uns auf Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Konzerte u.v.m..

Wir werden mit einem Gottesdienst am 9. Juni Teil der Großveranstaltung sein.

Weitere Informationen unter www.wave-gotik-treffen.de

 

Pfingsten sur-re-al Pentecost

Pfingsten ist surreal – traumhaft unwirklich, irre verwirrend und doch atemberaubend geistreich.

atemberaubend geistreich
Die lichtdurchflutete, neogotische Heilandskirche ist zum ersten Mal Schauplatz von Veranstaltungen des weltgrößten Wave-Gotik-Treffens.

irre verwirrend
Als Ort der Begegnung laden wir zu einem zweisprachigen (dt./eng.) Gottesdienst am Pfingstsonntag um 11 Uhr in die Heilandskirche ein. Im Abendmahl feiern wir das Mysterium, das uns Gemeinschaft eröffnet.

traumhaft unwirklich
Zum ersten Mal nach 40 Jahren Schweigen wird die älteste Sauer-Orgel Leipzigs erklingen.
------------------------------------------------------------------------------
Pentecost is surreal – dreamlike phantasmagorical, incredibly perplexing and yet breath-taking full of spirit.

breath-taking full of spirit
For the first time, the lightflooded, neo-gothic church of the Saviour (Heilandskirche) will host events of the world's largest gothic festival.

incredibly perplexing
As place of encounter, we invite to a bilingual (DE/EN) service on Whitsunday at 11 am. With the Lord's Supper we celebrate the mysterium opening up to us the community.

dreamlike phantasmagorical
After 40 years of silence we will hear the sound Leipzig's oldest Sauer organ for the first time.

Féte de la Musique 2019

Kostenlose Konzerte überall in der Stadt und auch wieder bei uns an der Heilandskirche! Diesmal u.a. mit Jan Robel, einem Berliner Singer/Songwriter der ab 16 Uhr bei uns zu hören sein wird und anschl. um 17 Uhr mit dem Chor "Markkleeberger Vocalisten" https://markkleebergervocalisten.wordpress.com
Schaut vorbei, wir freuen uns auf Euch! #FêtedelaMusique2019
Info:
Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique – ­ das Fest der Musik – the Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt.

Inzwischen verbindet Fête de la Musique die Menschen in 540 Städten weltweit, davon 300 in Europa (ca. 50 in Deutschland). Zu hören gibt es Musik aller Stilrichtungen, für das Publikum gratis, dank all der Bands, Orchester, Chöre und Solisten, die an diesem Tag ohne Honorar auftreten.

Weitere Informationen unter: www.fetedelamusique.culture.fr

White Wine | (Last) Leipzig Show

Status: Hiatus

Come celebrate with WHITE WINE as they play their last Leipzig Show before going into indefinite hiatus.
Joe Haege, lead singer/guitar, is returning to the US for job
opportunities which will allow him to afford losing more money on art in the future. In the spirit of old punk bands from the DDR, they will be playing in the basement of Heilandskirche on 22.06.

On Decks: Carlo Vivary Artwork

Tickets at Door only.

Date: 22.06.2019
Doors: 20:00
Start: 21:00

AT HEILANDSKIRCHE, LEIPZIG

Links:
http://www.whitewinemusic.com/
https://www.facebook.com/vinblancmusic/